Springe zum Inhalt

Hoffnung für Alsószentmárton

Ungarn hat sich für seine gegenwärtige EU-Ratspräsidentschaft zum Ziel gesetzt, eine europaweite Strategie zur Roma-Integration zu verabschieden. Das Land ist auch selbst in der Pflicht, die Lebensverhältnisse der dort lebenden Minderheit zu verbessern. Viele Roma leben völlig abgeschnitten in eigenen Siedlungen.

Eine Radioreportage von Angelika Calmez, gesendet am 27.2.2011 auf WDR5  in der Sendung "Alte und neue Heimat". Unter dem Titel: "Integration von Roma-Kindern in Ungarn".

Link zur Sendung

Die Reportage aus Ungarn läuft in den letzten 6 Sendeminuten!

Baum und altes Paar in Rückenansicht (Rechte: WDR)

Sonntags, 09:20 Uhr bis 10:00 Uhr


Alte und neue Heimat

"Verständigung ist unser Programm" heißt das Motto der Sendung

In Reportagen und Berichten schildert sie die Entwicklung in Ost- und Südosteuropa nach dem Zusammenbruch des Kommunismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.